Englisch


Sonderauktion: A Modern Touch - Auktion endet am 15.09.2022 ab 15:00 Uhr

Katalog Online > Klassische Moderne  >  Figurative Malerei 1900-30er Jahre  |  Adolf Hölzel


Adolf Hölzel
Wunderheilung, 1908
Öl auf Leinwand
Aktuelles Gebot:
2.800 EUR
Schätzpreis:
3.000 EUR
Ende: 15.09.22 15:25:00 (26 Tage, 10h:46m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage) und Folgerechtsvergütung ohne Umsatzsteuer.
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 68,06 €,
innerhalb der EU 130,09 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.


Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Objektbeschreibung
Wunderheilung. Um 1908.
Öl auf Leinwand.
Venzmer Ö IV 4.13. Verso auf der Leinwand mit Sammlerstempel. Dieser ebenso verso auf dem Keilrahmen, dort zudem mit altem fragmentiertem Etikett. 84 x 68 cm (33 x 26,7 in).
Wohl Entwurf für ein Wandgemälde. [KT].

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Privatsammlung Süddeutschland.

In guter Erhaltung. Oberfläche leicht angestaubt. Bildkanten rahmungsbedingt minimal berieben.
Adolf Hölzel
Wunderheilung, 1908
Öl auf Leinwand
Aktuelles Gebot:
2.800 EUR
Schätzpreis:
3.000 EUR
Ende: 15.09.22 15:25:00 (26 Tage, 10h:46m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
Gebot zzgl. 32 % Aufgeld (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage) und Folgerechtsvergütung ohne Umsatzsteuer.
Selbstabholung kostenlos,
versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 68,06 €,
innerhalb der EU 130,09 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.


Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.