+++ Bitte beachten Sie unsere Änderungen zur Angabe von Endpreis und Versandkosten +++
 

Kunst nach 45  >  Abstraktion nach 45  |  Werner Ruhnau

 
Werner Ruhnau
Klimatisierung des Raums (Hommage an Yves Klein), 1980
Multiple
Aktuelles Gebot:
1.000 EUR
Gebote:
1
Ende: 15.03.21 15:00:00 (12 Tage, 08h:28m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos, versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 57,02 €,
innerhalb der EU 103,53 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.

Objektbeschreibung
Klimatisierung des Raums (Hommage an Yves Klein). Wohl um 1980.
Multiple. Pigment und Gips über Drahtkonstruktion, fest auf Holz montiert.
Verso auf einem Stoffetikett signiert und nummeriert sowie typografisch bezeichnet "Zur Erinnerung an die Zusammenarbeit mit / Yves Klein in Gelsenkirchen 1957 / Werner Ruhnau". Eines von 700 Exemplaren. Aufgrund des manuellen Farb- und Materialauftrags mit Unikatcharakter. 20 x 25,5 cm (7,8 x 10 in). Holzplatte: 29,2 x 39,3 cm (11,5 x 15,5 in).
[CH].
• Der Architekt des Musiktheaters in Gelsenkirchen (Bau 1954-1959), Prof. Werner Ruhnau, engagiert Ende der 1950er Jahre u. a. Yves Klein, Norbert Kricke und Jean Tinguely für die künstlerische Ausgestaltung des Theaterbaus.
• Für das Gemeinschaftsprojekt entwickelt Yves Klein speziell für diesen Neubau außergewöhnlich große, auf den Raum einwirkende monochrom-blaue Wandreliefs.
• 1976 veröffentlicht der Kulturredakteur und Kunstkritiker Heiner Stachelhaus eine Abhandlung über diese Zusammenarbeit von Yves Klein und Prof. Werner Ruhnau.
• In Anlehnung an Yves Kleins "Monochrome bleus" schafft Ruhnau hier eine Hommage an seinen Künstlerfreund und zugleich ein eigenständiges, haptisch gröberes, deutlich strukturiertes und ungleichmäßiges Werk, welches das gemeinsame Projekt der monochrom-blauen Wandreliefs für das Gelsenkirchener Musiktheater in Erinnerung ruft
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Baden-Württemberg.

In sehr guter Erhaltung. Die Farbe kräftig, satt und strahlend. Die Gips-, Pigment- und Gitterstruktur fest auf Holz montiert. Der Zustandsbericht wurde bei Tageslicht und unter Zuhilfenahme einer UV-Lichtquelle nach bestem Wissen und Gewissen erstellt.
Werner Ruhnau
Klimatisierung des Raums (Hommage an Yves Klein), 1980
Multiple
Aktuelles Gebot:
1.000 EUR
Gebote:
1
Ende: 15.03.21 15:00:00 (12 Tage, 08h:28m)

Bitte geben Sie Ihr Maximalgebot ein - dieses wird automatisiert nur soweit in Anspruch genommen, wie es nötig ist um alle anderen Gebote zu überbieten
NEU: Gebot zzgl. 32 % Aufgeld und 2,4 % Folgerechtsumlage (Differenzbesteuerung ohne Ust.-Ausweis, Umsatzsteuerausweis auf Anfrage).
Selbstabholung kostenlos, versicherter Versand:
innerhalb Deutschlands 57,02 €,
innerhalb der EU 103,53 €,
außerhalb der EU auf Anfrage.

Nach Angabe Ihres Maximalgebots haben Sie die Möglichkeit, Ihre Angaben zu überprüfen und erhalten weitere Informationen. Erst nach einer weiteren Bestätigung kommt ein bindendes Gebot zu Stande.